AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

AGB
(1) Geltungsbereich
1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Blic-Zukunft.de. und den Nutzern der Dienste von Blick-Zukunft.de  Die Nutzer können sowohl als Berater (Experten oder auch Ratgebende) als auch als Ratsuchende (Anrufer bzw. Ratsuchende oder (registrierte) Mitglieder) auftreten.
2. Blick-Zukunft.de erbringt seine Dienste und Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Mit der Inanspruchnahme von den von Blick-Zukunft.de angebotenen Leistungen bzw. der Registrierung auf dem Beraterportal von Blick-Zukunft erkennt der Nutzer diese Geschäftsbedingungen als verbindlich an. Ist der Nutzer mit diesen AGBs nicht einverstanden so hat er jegliche von Blick-Zukunft angebotene Dienste nicht in Anspruch zu nehmen.3. Die AGBs liegen zu voller Einsichtnahme auf dieser Webseite auf. Jegliche Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen teilt Blick-Zukunft.de seinen Nutzern unverzüglich (innerhalb von 24 h) schriftlich per E-Mail, vorausgesetzt der Nutzer ist registriert da ansonsten keine Kontaktdaten des Nutzers vorliegen, mit. Widerspricht der Nutzer der Änderung nicht, so erklärt er sein Einverständnis mit der erneuten Inanspruchnahme des Dienstes.
(2) Vertragsgegenstand
1. Das Vertragsverhältnis kommt mit der Inanspruchnahme von den von Blick-Zukunft.de angebotenen Leistungen und/oder durch eine Registrierung auf der Beraterplattform von Blick-Zukunft.de zustande.2. Gegenstand ist die Nutzung einer Vermittlungsplattform vonBlick-Zukunftde zum Zwecke der Auskunftserteilung bzw. Beratung. Über die Beraterplattform von Blick-Zukunft.de können Nutzer Auskünfte zu verschiedenen Themengebieten geben oder erhalten. Blick-Zukunft..de stellt dabei ausschließlich seine Beraterplattform für die Präsentation der von den Beratern angebotenen (Berater-) Leistungen zur Verfügung und übernimmt die Vermittlung eines Kontaktes in technischer Hinsicht; dies kann beispielsweise über Telefon, E-Mail, Chat oder andere Kommunikationswege erfolgen. Blick-Zukunft.de steht weder für die Richtigkeit noch Qualität der erteilten Auskünfte ein und hat von dem Inhalt der erteilten Auskünfte auch keine Kenntnis da diese von den Beratern erteilt werden und prüft diese somit nicht auf ihre Richtigkeit. Ein Auskunftsverhältnis findet ausschließlich zwischen den Nutzern statt und eventuelle oder etwaige Rechte oder Pflichten sowie Ansprüche aus erteilen Auskünften bestehen ausschließlich innerhalb eines möglichen Vertragsverhältnisses zwischen dem Ratgebenden und dem Ratsuchenden.

3. Die Auskünfte der Ratgebenden sind nicht dazu geeignet und bestimmt, den Rat von Angehörigen der entsprechenden Berufsgruppen zu ersetzen. Besonders Auskünfte in sensitiven Bereichen wie z.B. im medizinischen, psychologischen, psychiatrischen, rechtlichen, notariellen, banktechnischen und Geldanlagebereich, steuerlichen oder mit wirtschaftlichen Charakter sind nur unverbindliche Vorinformationen. Die Befolgung der erteilten Ratschläge liegt somit außerhalb der Verantwortung der Berater und Blick-Zukunft.de. Somit handelt jeder Nutzer auf eigene Verantwortung und die Beurteilung der Kompetenz der Berater obliegt den Nutzern selbst.

(3) Angebotene Leistungen von Blick-Zukunft.de
Das Zurverfügungstellen eines Vermittlungssystems (Beratungsportal) und die Vermittlung von Kontakten zwischen Ratgebenden und Ratsuchenden über verschieden Kommunikationsmedien (z.B. Telefon, Email, Chat, etc.) ist Gegenstand der angebotenen Leistungen von Blick-Zukunft.de  Ein Anspruch auf die Nutzung des Vermittlungssystems (Beratungsportal) von Blick-Zukunft.de  besteht nicht.

2. Die angebotenen Auskünfte die über verschiedene Kommunikationsmedien angeboten werden, sind kostenpflichtig. Der Endpreis für den Ratsuchenden (Anrufer) besteht aus Auskunftskosten und Verbindungsgebühren; alle angegebenen Entgelte (Anruferkosten) sind Endpreise, also incl. Der gesetzlichen MWSt. Blick-Zukunft legt die Verbindungskosten fest und kann diese bei Bedarf ändern.Blick-Zukunft.de übernimmt keine Haftung für das Zustandekommen, die technische Qualität und die Aufrechterhaltung der Kommunikationsverbindung, ein etwaiger Anspruch auf Informationsvermittlung besteht nicht.

3. Blick-Zukunft.de kann die Auswahl der von der Plattform und von den Beratern zur Verfügung gestellten Themengebiete (Kategorien) und deren Leistungen ergänzen, verbessern und verändern, sofern dies unter Berücksichtigung der Interessen von Beratern, den Ratsuchenden und Blick-Zukunft.de möglich ist. Blick-Zukunft.de stellt das Beratungsportal im Rahmen der bestehenden technischen Möglichkeiten zur Verfügung. Durch Wartung oder Weiterentwicklung können die Nutzungsmöglichkeiten vorübergehend eingeschränkt oder unterbrochen werden; Ansprüche die sich aus diesen Wartungen oder Weiterentwicklungen ergeben bestehen nicht.

4. Die Ratsuchenden können nach Gesprächsbeendigung (nach 5 Minuten) über die Berater Bewertungen abgeben, deren redaktionelle Bearbeitung und Umsetzung sich Blick-Zukunft.de vorbehält. In diesem Zusammenhang ist es Teilnehmern untersagt:

*sich selbst zu bewerten

*ein vorsätzlich negatives Urteil über einen Berater abzugeben

*ein Angebot negativ zu beurteilen, weil dieser eine Leistung, die nicht aufgeführt war, nicht erbringen wollte

*Berater dürfen sich keinesfalls gegenseitig negativ bewerten (Mobbing), hierzu ist ausschließlich das interne Mailsystem ggf. zu benutzen.

(4) Regeln für alle Nutzer Blick-Zukunft.de
1. Jeder Ratsuchende und Berater darf sich auf der Beraterplattform von Blick-Zukunft.de nur einmal unter wahrheitsgetreuer Angabe seiner persönlichen Daten registrieren lassen; jegliche Mehrfachanmeldungen sind nicht erlaubt. Berater, die nur unter einer einzigen und für sie eigenen Registrierung arbeiten und sich in verschiedenen Kategorien registriert haben, dürfen nur unter Ihren eigenen, einmaligen Kundendaten (Anmeldung) arbeiten. Ein Verstoß gegen diese Vereinbarung führt zur sofortigen Tätigkeitsbeendigung und Ausschluss von der Beraterplattform

2. Die Nutzung der von Blick-Zukunft.de angebotenen Leistungen und die zur Verfügung gestellten Dienste der Berater dürfen nur im Rahmen der Legalität angeboten werden. Jeder Nutzer wird und darf keine Auskünfte anbieten, Informationen oder Bewertungen abgeben, die gegen geltendes Recht verstoßen, jugendgefährdenden oder rechtextremistischen Inhalts sind, beleidigend, pornographisch, gewaltverherrlichend oder anstößig sind.

3. Jeder Nutzer muss seine Zugangsdaten (z.B. PIN/ Passwort, etc.) vor Dritten, insbesondere vor Minderjährigen, geschützt aufbewahren und den Dienstanbieter im Falle des Verdachtes der unberechtigten Nutzung umgehend schriftlich oder per elektronischem Weg (E-Mail) informieren. Jeder Berater und Ratsuchende muss, sobald er Kenntnis darüber erlangt, Blick-Zukunft.de  über Verstöße, Schäden am Dienst u.a. schriftlich oder per Email informieren. Jeder Nutzer soll Auskünfte oder Bewertungen vornehmen und Blick-Zukunft.de nennbare Mängel oder Fehler des Dienstes die auch in diesen AGB angegeben sind mitteilen unter Ingebublitzschmitt@yahoo.de
 
4. Es ist nicht gestattet und nicht erlaubt, über das Angebot und die Beraterplattform von Blick-Zukunft.de  trojanische SpamMails oder sonstige schadhafte Inhalte bzw. Programme zu verbreiten. Die Nutzung der von Blick-Zukunft.de  Leistungen ist unzulässig, sofern aufgrund von Telekommunikationsanlagen oder sonstiger technischer Einrichtungen Schäden zu befürchten sind; insbesondere sind Datenvolumenbegrenzungen einzuhalten. Der Nutzer wird die von Blick-Zukunft.de Leistungen nicht in missbräuchlicher Weise oder zur Vornahme von rechtswidrigen Handlungen, egal ob diese vorsätzlich oder fahrlässig begangen werden, in Anspruch nehmen. Der Nutzer garantiert, dass er Blick-Zukunft.de  Angehörige und Mitarbeiter von allen möglichen Ansprüchen seitens Dritter die aus der Verletzung dieser genannten Verpflichtungen resultieren, freistellt. Der Nutzer trägt alle daraus anfallenden Kosten der Rechtsverteidigung.

5. Der Nutzer verpflichtet sich dazu, dass er unter keinen Umständen irgendwelche Einrichtungen oder sonstige Anwendungen benutzt oder Veränderungen vornimmt die die physikalische oder logische Struktur des öffentlichen Telekommunikationsnetzes bzw. die Einrichtung anderer wichtiger technischer Kommunikationsmittel verändern, gefährden, eventuelle Störungen verursachen die den Netzbetrieb gefährden könnten bzw. die Sicherheit des Netzbetriebes in Frage stellt oder gefährdet.

6. Der Nutzer erklärt absolut verbindlich und unwiderruflich, dass er weder mittelbar noch unmittelbar, die angebotenen Leistungen von Blick-Zukunft.de  manipulieren, verändern oder missbräuchlich sowie strafrechtlich relevant benutzen wird. Insbesondere hat der Nutzer zu beachten dass er die angebotenen Leistungen nicht über das Telefon zugänglich macht und hat alles in seiner Macht stehende zu unternehmen damit Jugendliche der Zugang verwehrt bleibt.

(5) Wettbewerbsverbot

Den Nutzern ist es nicht gestattet, über die Beraterplattform Werbung oder Promotion jeglicher Art für Mehrwertdienste (0190er- bzw. 0900er-Nummern, etc.) oder andere Anbieter zu treiben, sowie Ratsuchende oder Rat gebende vom Dienstanbieter auf andere Mehrwertdienste (0190er- bzw. 0900er-Nummern) oder andere Anbieter abzuwerben. Es ist nicht gestattet, die Beraterplattform und den Service für Werbegespräche oder für Vertragsabschlüsse zu nutzen, die über die Beratungs- / Auskunftsgespräche hinausgehen.

Niemals die private Telefonnummer oder Anschrift bzw. eigene Website mitteilen oder die Herausgabe von einem Ratsuchenden verlangen.

*Keine magischen Rituale anbieten oder praktizieren

*keine Partnerschaftsrückführungen/-trennungen anbieten oder praktizieren

*keine Sonderzahlungen akzeptieren, selbst wenn der Ratsuchende dies anbieten sollte

Beim erstmaligen, schuldhaften Verstoß sind die Berater zur Zahlung eines pauschalen Schadensersatzanspruchs von 100% des Verdienstes der letzten 30 Tage verpflichtet. Beim zweiten schuldhaften Verstoß, sind die Berater zusätzlich zur Zahlung von 1.000 EUR verpflichtet. Des weiteren erfolgt ein sofortiger Ausschluss des Beraters von der Beraterplattform.

(6) Zusatzregeln für Rat gebende

1. Jeder Rat gebende muss sich unter wahrheitsgemäßer und vollständiger Beschreibung aller Auswahlkriterien gesondert registrieren und jegliche Änderungen umgehend mitteilen. Blick-Zukunft.de  wird seine Berater in geeigneter Form präsentieren.

2. Alle Berater sind stets verpflichtet Ratsuchende seriös kompetent und liebevoll zu beraten sowie Auskünfte nach bestem Wissen und Gewissen zu geben, Zweifel hinsichtlich der Richtigkeit ihrer Auskunft deutlich zu machen sowie Fragen aufgrund mangelnden Sachverstandes nicht zu beantworten. Jeder Berater wird das geltende Recht, insbesondere berufsständische Vorschriften, die Gewerbeordnung, das Wettbewerbsrecht, strafrechtliche Vorschriften sowie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Dienstanbieters einhalten.

(7) Haftung von Blick-Zukunft.de

1. Blick-Zukunft.de haftet nicht für Auskünfte aus den vermittelten Gesprächen, die darauf beruhen, dass fehlerhafte Auskünfte befolgt werden. Mindestumsätze werden nicht garantiert. Blick-Zukunft.de  haftet lediglich für typischerweise bei der von ihm bereitgestellten Plattform sowie der von ihm bereitgestellten sonstigen technischen Einrichtungen entstehenden Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Blick-Zukunft.de  beruhen.

2. Der Nutzer zeigt sich außerdem verständlich, dass die Leistungen des Dienstanbieters nach Maßgaben der Bereitstellung und Verfügbarkeit von Telekommunikationsnetzen durch öffentliche und/oder private Teilnehmernetzbetreiber und/oder der von Dritten zur Verfügung gestellten Übertragungswege erbracht werden können. Somit kann der Dienstanbieter keine Gewährleistung und Haftung für die ständige Verfügbarkeit solcher Telekommunikationsnetze und Übertragungswege und damit für die jederzeitige Erbringung seiner Leistungen übernehmen.

(8) Haftung der Nutzer von Blick-Zukunft.de
Der Nutzer haftet für die missbräuchliche Nutzung der angebotenen Leistungen des Dienstanbieters, Verstöße gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder vertragliche Obliegenheiten soweit er diese zu vertreten hat. Der Nutzer hat auch die Entgelte zu zahlen, die durch Mitbenutzer oder unbefugte Nutzung entstanden sind, wenn und soweit er diese Nutzung zu vertreten hat.

(9) Abrechnung der Nutzung

1. Bei der telefonische Beratung verstehen sich die angegebenen Preise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer als Minutenpreise. Die Abrechnung erfolgt im 60- sekundentakt. Jegliche Nutzungsentgelte werden nach Gesprächsende fällig.

2. Bei der E-Mail Beratung verstehen sich die angegebenen Preise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer. Die Höhe vereinbaren der Rat gebende und der Ratsuchende autonom. Mit der Öffnung der E-Mail erkennt der Ratsuchende seine Zahlungsverpflichtung an und berechtigt den Dienstbetreiber, den Betrag einzuziehen.

3. Beim Prepaid Zugang muss der registrierte Benutzer, um die vom Dienstanbieter angebotenen Leistungen in Anspruch nehmen zu können, vorher seine Prepaid Karte aufladen. Dies kann durch mehrere Methoden erfolgen; Vorab- Banküberweisung, Paypal, sofortüberweisung.de. Kosten eventuell verschuldeter Rücklasten, trägt der Kunde. Der Einzug der Beratungs-/ Auskunftsentgelte erfolgt im Namen und Rechnung des Beraters. Blick-Zukunft.de  ist von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit und berechtigt, Untervollmachten- auch unter Befreiung von den Beschränkungen des § 181 BGB – zu erteilen. Beratungsgespräche per Einzugsermächtigung oder auf Rechnung sind nicht möglich.

4. Jeder Nutzer der die Dienste von Blick-Zukunft.de  über einen anonymen Servicerufnummer-Zugang (z.b. 0900, 11862, etc.) in Anspruch nimmt hat alle daraus resultierenden Gesprächsgebühren fristgerecht einzubezahlen und alle von Blick-zukunft.de  ausstehenden Forderungen zu begleichen. Falls diese nicht fristgerecht einbezahlt werden hat er alle daraus resultierenden Zusatzkosten (Verzugszinsen, ev. Inkassogebühren, etc.) zu tragen und diese zu begleichen.

(10) Vergütung für Experten

1. Der Berater überträgtBlick-Zukunft.de seine Forderungen. Der Ratsuchende darf vom Anrufer keine Vergütung fordern.Blick-Zukunft.de leitet die Auskunftsentgelte unter Einbehalt einer fairen und angemessen Gebühr für die Nutzung der Plattform und die sonstigen zur Verfügung gestellten technischen Einrichtungen an den Berater weiter. Diese Gebühr wird vom Dienstanbieter festgelegt und wird, nachdem sie einmal festgesetzt wurde, nicht mehr zum Nachteil des Beraters verändert. Bei Anrufen über Prepaidzugänge wird die Anrufgebühr ebenfalls vom Dienstanbieter festgelegt und kann jederzeit geändert werden. Der Berater kann seine aktuelle Umsatzstatistik / Abrechnung online im Internet einsehen. Die Abrechnung der Gespräche erfolgt im 60sekundentakt und vergütet wird das aktive Beratergespräch.

2. Eine Auszahlung an den Berater erfolgt nur ab einem Mindestauszahlungsbetrag von 5 EUR monatlich. Anderenfalls werden geringere Guthaben unverzinst einbehalten, bis zu einem Monatsende der Mindestauszahlungsbetrag erreicht ist. Nichtauszahlbare Guthaben erlöschen nach 4 Monaten, sofern der Vertrag nicht vorher beendet wird. Bei berechtigten Reklamationen wirdBlick-Zukunft.de an Ratsuchende entsprechende Gratisminuten zuteilen. Für Blick-Zukunft.de  ist soweit gesetzlich zulässig, berechtigt gegen alle Vergütungsansprüche des Beraters aufzurechnen. Reklamationen müssen gegenüber dem Dienstanbieter schiftlich erfolgen und Blick-Zukunft.de  prüft die Reklamation und entscheidet sachlich nach eigenem Ermessen. Eine Portal-Gebühr ist nicht zu entrichten.

3. Die Abrechnungserstellung erfolgt auf elektronischem Wege und liegt im PDF Format für jeden Berater in seinem Login Bereich zur Verfügung.

4. Die Entrichtung von Steuern und Abgaben obliegt den Beratern als eigene Angelegenheit selbst.

(11) Nutzungsrechte

Der Nutzer überträgt dem Dienstanbieter das zeitlich und räumlich unbeschränkte Recht, im Rahmen dieses Vertrages überlassenes Material oder Inhalte, wie zum Beispiel Werbematerial und Logos zur Durchführung dieses Vertrages, auf sämtliche Arten ohne weitere Zustimmung zu nutzen, es zu vervielfältigen und zu verbreiten, vorzuführen, über Fernleitungen oder drahtlos zu übertragen und zu bearbeiten. Der Nutzer stellt sicher, dass eventuelle Rechte nach §§ 12, 13 Satz 2 und 25 UrhG, dies sind die Rechte des Urhebers, betreffend Veröffentlichung, Urhebernennung und Zugang zu Werkstücken, nicht geltend gemacht werden. Der Dienstanbieter kann ohne Zustimmung des Nutzers Lizenzen an Dritte vergeben oder die erworbenen Rechte ganz oder teilweise auf Dritte übertragen. Dem Nutzer steht in diesem Fall das Recht zur Kündigung zu.

(12) Widerrufsrecht

1. Sie können Ihre Mitgliedschaft innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

2. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

3. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Der Vertrag gilt als erfüllt, sobald Sie die Zahlung geleistet haben und die E-Mail mit dem Produktdownload erhalten haben.

4. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von digitalen Gütern, die nicht rückgabefähig sind.

(13) Datenschutz

Blick-Zukunft.de beachtet geltendes Datenschutzrecht sorgfältig. Soweit Blick-Zukunft.de zur Erbringung der angebotenen Dienste bedient ist, ist der Dienstanbieter im Rahmen des geltenden Rechts berechtigt, Nutzerdaten weiterzugeben, wenn wesentliche Interessen des Nutzers nicht beeinträchtigt werden und dies für die Durchführung der anfallenden Geschäftsaktivitäten notwendig ist.

(14) Beendigung/Kündigung

1. Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann von dem Nutzer und Blick-Zukunft.de  jederzeit ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Blick-Zukunft.de wird jedoch niemals willkürliche Kündigungen vornehmen.

Eine Kündigung hat schriftlich oder per E-Mail zu erfolgen.

2. Kündigungsgründe für Blick-Zukunft.de l sind insbesondere der begründete Verdacht des Abwerbens, bzw. des wissentlichen Falschberatens des Beraters gegenüber dem Ratsuchenden. Bei begründetem Verdacht kann der Berater vom Dienstanbieter der Beraterplattform ausgeschlossen, bzw. für einige Angebote gesperrt, bzw. die Daten des Beraters gelöscht werden. Das verbleibende Guthaben wird Blick-Zukunft.de  bei Vertragsbeendigung, unter Abzug aller hierdurch verursachten Kosten, auszahlen. Die Auszahlung erfolgt durch Überweisung an eine bundesdeutsche, österreichische oder schweizerische Bank.

Schlußbestimmungen

Erfüllungsort für diese Vereinbarung ist der Sitz von Blick-Zukunft.de  Unternehmer nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

 

Kommentare sind geschlossen.